DIE GESCHICHTE AUF SCHRITT UND TRITT

Die nächste Gegend ist voll von außergewöhnlichen Orten, die bestimmt sehenswert sind. Einer der Orte ist Reszel – eine mittelalterliche Stadt von Sehenswürdigkeiten überfüllt. Genau dort befinden sich u.a. beeindruckende gotische Brücken, das Schloss der Ermländer Bischoffe sowie die mehrmals wiederaufgebaute Pfarrkirche. Wenn wir dazu die Wolfschanze in Gierłoż sowie das Monasterium in Wojnów hinzufügen, werden die Geschichteliebhaber zweifellos hier viel zu tun haben. Ihre Kinder werden sich hier auch nicht langweilen, weil es in Kadzidłowo einen Park der Wildtiere gibt und auf dem Gebiet von Kosewo es eine Hirschfarm gibt.

In dem nahgelegenen Dorf Ukta kann man ein Paddelboot mieten – eine Flussfahrt auf Krutynia ist ein unvergessliches Erlebnis. Eine interessante Alternative kann die Paddelbootfahrt sein von dem See Czos in Mrągowo zum Sanktuarium in Święta Lipka. Diejenigen, die das Paddeln nicht mögen, können sich Segel- und Motorboote in Mikołajki ausleihen.

DAS ESSEN

Die hiesigen Ferienbauernhöfe, Gaststätten und Hotels locken die Gäste mit ihrer Lage, Atmosphäre und Geschmack zu kulinarischen Ausflügen an. Wir empfehlen besonders:

  • die Taverne Der Grüne Wind in Stare Sady – die Spezialität des Hauses sind Piroggen und Fische, der Blick auf den Tałty See wirkt atemberaubend.
  • Der Ferienbauernhof Die Wilde Ente in Faszcze – die meisten dort genutzten Produkte kommen aus eigenem Anbau.
  • das Wirtshaus Zum Hund in Kadzidłowo – hier finden wir eine einmalige Regionalküche.
  • das Restaurant Potocki in Gałków – befindet sich auf dem Gebiet des Jagdhofes aus dem 19. Jahrhundert
  • der Hafen Unter Den Apfelbäumen in Stare Sady – die Tische stehen auf dem Gras unter den alten Apfelbäumen und der Wind spielt die Jachtwante, die am Kai vertäut sind
  • die Hotelrestaurants Mikołajki und Amax – von den Terrassen breitet sich ein hinreißender Blick auf den Mikolajki-See aus.

BUCHUNG